Das Unternehmen

Seit nahezu 50 Jahren ist die Welt der Spiegel unsere absolute Leidenschaft. Wahrscheinlich steht gerade deshalb die Marke FLEXMIRROR® ehemals Alluvial® für das größte, klarste, brillanteste und verzerrungsfreiste Spiegelbild der Welt. Dabei ist die oberste Maxime, den Standard nicht nur zu halten, sondern permanent weiterzuentwickeln, um nicht nur dem Qualitätsanspruch unserer Kunden, sondern auch unserem eigenen gerecht zu werden. 

 

Seit nahezu 50 Jahren ist die Welt der Spiegel unsere absolute Leidenschaft. Wahrscheinlich steht gerade deshalb die Marke FLEXMIRROR® ehemals Alluvial® für das größte, klarste, brillanteste und verzerrungsfreiste Spiegelbild der Welt. Dabei ist die oberste Maxime, den Standard nicht nur zu halten, sondern permanent weiterzuentwickeln, um nicht nur dem Qualitätsanspruch unserer Kunden, sondern auch unserem eigenen gerecht zu werden. 

Mit unserer eigenen Bedampfungs und Schneideanlage produzieren wir unser Rohmaterial in unserem Hauptwerk nahe München/Germany. Derzeit endfertigen wir an 16 Produktionsstandorten weltweit unsere FLEXMIRROR® Produkte. Dadurch ist es uns an nahezu jedem Ort der Erde möglich, FLEXMIRROR® Produkte, mit sehr kurzen Lieferwegen, für unsere Kunden zu fertigen, ohne notwendiges Material, Equipment und Mitarbeiter rund um den Globus transportieren zu müssen und sollte der Spiegel für eine Lieferung zu groß sein, dann steht unser mobiles Produktionsequipment bereit und wir kommen einfach direkt zum Installationsort.

FLEXMIRROR® Produkte sind seit Jahrzehnten in internationale Projekte eingebunden, daher war es uns wichtig Verantwortung auch im Sinne der Nachhaltigkeit zu übernehmen. Deshalb versuchen wir in der gesamten Lieferkette jeden überflüssigen Kilometer zu vermeiden und so unseren Beitrag zum Schutze unserer Umwelt zu leisten. 

WENN DER BERUF ZUR BERUFUNG WIRD

WENN DER BERUF ZUR BERUFUNG WIRD

Es gibt wohl nichts schöneres, wenn das abgeschlossene Kundenprojekt so sehr beeindruckt, dass es einem den Atem raubt?  

Nach all den Jahren geht es uns noch immer so. Aus diesem Grund bemühen wir uns bei jedem Spiegelprojekt unsere Kunden bestmöglich zu unterstützen und mit ihnen gemeinsam die ideale Lösung für ihr Projekt zu finden. 

Meist beginnt das Projekt schon sehr früh bei der Konzeption, Teilung der Flächen und Positionierung der Unterkonstruktion und endet erst nach perfekter Realisierung der Installation. Die Liebe zur Installationskunst hat uns schon oft an die Grenzen des machbaren gebracht und uns schlussendlich, darüber hinauswachsen lassen. Besonderer Dank kommt hier dem Künstler „Olafur Eliasson“ und seinem Team zu. Ohne seine Visionen und Projekte, wäre das Unternehmen FLEXMIRROR®  nicht dort, wo es heute steht, nämlich am Punkt wo der Beruf sogar mehr als eine Berufung ist.  

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG​

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG​

Unsere Bedampfungs- und Schneideanlage im Hauptwerk nahe München/Deutschland, bietet uns die Möglichkeit die Weiterentwicklung unserer Produkte selbst zu steuern und somit stets zeitnah auf die Bedürfnisse des Marktes reagieren zu können und unseren Qualitätsstandard immer auf höchstem Niveau zu halten. Dies ist sicherlich eines der Alleinstellungsmerkmale von FLEXMIRROR®.

So ist es uns unter anderem gelungen zertifizierte Akustikspiegel zu entwickeln. Unser Ziel war es eine attraktive Alternative zu meist unschönen Akustikdecken zu schaffen. Je nach Aufbau der Spiegelkonstruktion ist unser FLEXMIRROR® Acoustic in den Akustikklassen A,B und C erhältlich.

Damit unsere Produkte den Sicherheitsanforderungen der internationalen Baubehörden entsprechen, ist der FLEXMIRROR nach der europäischen Brandschutznorm und der amerikanischen UL Norm zertifiziert.

Auch die Nachhaltigkeit der Produkte ist ein wichtiger Bestandteil unserer Forschung. So sind die einzelnen Bestandteile der FLEXMIRROR® Folie, REACH zertifiziert und bis zu 100% wiederverwertbar.  

In unserer Research Abteilung bei München, forschen unsere Techniker ständig nach neuen Möglichkeiten, die Spiegel noch strapazierfähiger zu fertigen und neue Varianten auf dem Markt präsentieren zu können